Der ultimative Leitfaden zur sicheren Reinigung von Computer-Festplatten

28 May 2020 | Michael Waksman
Young woman playing with vacuum cleaner

Es gibt eine Reihe von Gründen, weshalb Sie eine sichere Reinigung Ihrer Computer-Festplatten in Erwägung ziehen sollten. Vielleicht möchten Sie vertrauliche Daten schützen, die Identität Ihrer Kunden sicher verwahren oder Dateien dauerhaft vernichten, bevor Sie Ihre Festplatte weggeben oder entsorgen. Wenn Sie aufgrund der COVID-19-Pandemie von zu Hause aus arbeiten, müssen Sie möglicherweise ein altes Gerät umnutzen und alle darauf vorhandenen Daten sicher entfernen.  

Dieser einfache Leitfaden liefert Ihnen alle Informationen, die Sie zur sicheren Datenlöschung benötigen – ganz egal, welche Gründe dies erfordern – und bietet Ihnen einen Überblick über die ersten Schritte. 

Was ist sichere Datenlöschung?   

Sichere Datenlöschung bezeichnet die dauerhafte Löschung des Inhalts einer Datei oder eines Festplattenbereichs. Das sichere Löschen der Daten von Ihrem Computer – auch bekannt als Datenvernichtung – ist mit einem Klick auf 'Löschen' allein nicht getan. Dies liegt daran, dass Daten dauerhafte Spuren hinterlassen, wenn sie auf einer Festplatte gespeichert werden, und diese Spuren selbst dann bestehen bleiben, nachdem die Dateien (auf normale Weise) gelöscht wurden. Wenn Sie Ihre privaten Daten also für immer verschwinden lassen möchten, müssen Sie sich vergewissern, dass Sie Ihre Daten sicher löschen. 

Wie unterscheidet sich sicheres Löschen vom Formatieren?  

Festplattenformatierung ist eine weitere Methode, die beim Versuch, sämtliche Daten zu entfernen, eingesetzt wird. Dieses Verfahren, bei dem die Verknüpfungen aller Dateien im Dateisystem der Festplatte aufgehoben werden, bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Betriebssystem neu zu installieren. 

Anders als bei der sicheren Datenlöschung werden Ihre Daten beim Formatieren jedoch nicht rückstandslos beseitigt. Die Daten verbleiben auf der Festplatte und können mit Hilfe einer Datenrettungs-Software wiederhergestellt werden. Aus diesem Grund ist die Formatierung Ihrer Festplatte keine sichere Methode, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.  

Warum ist sichere Datenlöschung wichtig? 

Ganz egal, wer Sie sind – sichere Datenlöschung ist deshalb wichtig, weil sie garantiert, dass Ihre vertraulichen Daten für andere nicht einsehbar sind. Als Unternehmer möchten Sie Ihre Firma vor externen Gefahren schützen und gewährleisten, dass private Kundendaten nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Dies ist seit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) und des 'Rechts auf Vergessenwerden' von besonderer Bedeutung:  

  • Einzelpersonen können ihre persönlichen Daten auf Anfrage von Unternehmen löschen lassen.   

  • Wenn Unternehmen einen Löschauftrag erhalten, müssen sie alle Daten, die diese Person betreffen, rückstandslos löschen.  

  • Die sichere Löschung der betreffenden Dateien oder Festplatten ist die sicherste Art, auf einen Löschauftrag zu reagieren.  
     

Wie funktioniert sichere Datenlöschung?  

Hier ist eine kurze Zusammenfassung, wie sichere Datenlöschung funktioniert, mit Erläuterungen zu einigen Schlüsselbegriffen.  

  • Datenlöschungssoftware sorgt dafür, dass Daten unwiderruflich gelöscht werden – einschließlich der Datenremanenz, d. h. der Restdaten, die nach dem Formatieren oder „normalen“ Löschen auf den Festplatten verbleiben. 

  • Der Vorgang der sicheren Datenlöschung kann sich je nach der Anzahl der Durchgänge, die von der Software durchgeführt werden, unterscheiden. Bei jedem Durchgang wird die Datenremanenz auf der Festplatte überschrieben und durch ein spezielles Muster – z. B. Reihen von Nullen und Einsen – oder durch Zufallsdaten ersetzt. 

  • Eine Datenlöschmethode ist eine Reihe von Überschreibdurchgängen, die nacheinander ausgeführt werden. Umfassendere Datenlöschmethoden werden beispielsweise beim Löschen der Daten von Regierungs- und Militärbehörden verwendet.  
     

Welche Art von Daten kann ich beseitigen und wie beginne ich damit?  

Wenn es um sichere Datenlöschung geht, gibt es viele Möglichkeiten. Sie müssen nur bestimmen, welche Daten Sie beseitigen möchten und die geeignete Software dafür finden. Hier sind ein paar Beispiele dafür, welche Art von Daten Sie beseitigen können:  

  • Alles entfernen, einschließlich des Betriebssystems 
    Dies ist die beste Option, wenn Sie alle Daten von Ihrer Festplatte entfernen möchten, bevor Sie diese außer Betrieb nehmen oder entsorgen. Schauen Sie sich die Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Komplettreinigung Ihrer Festplatte an.   

  • Alles entfernen, mit Ausnahme des Betriebssystems 
    Wenn Sie Ihren Computer umnutzen oder weggeben und das Betriebssystem beibehalten möchten, ist es möglicherweise von Vorteil, das Betriebssystem vollständig funktionsfähig zu belassen, damit es nicht neu installiert werden muss. Hier ist eine ausführliche Anleitung, wie Sie Ihr Betriebssystem behalten können.  

  • Externe Festplatten löschen 
    Externe Festplatten, wie beispielsweise USB-Sticks, sind perfekte Tools für die gemeinsame Nutzung von Dokumenten. Bevor Sie Ihre externe Festplatte jedoch an eine andere Person weitergeben, empfiehlt es sich unter Umständen, alle zuvor gespeicherten vertraulichen Dateien rückstandslos zu entfernen. 

  • Speicherplatz freimachen  
    Wenn Sie sich wünschen, dass Ihr Computer schneller läuft, können Sie versuchen, einige Ihrer unerwünschten Dateien zu löschen. Klicken Sie hier, um zu sehen, wie Sie ausgewählte Dateien entfernen können. Sobald die betreffenden Dateien gelöscht wurden, sollten Sie die verbleibende Datenremanenz (Restdaten) beseitigen. Hier erfahren Sie mehr über das Freimachen von Speicherplatz durch sichere Datenlöschung.    

  • Fortlaufende „Cyber-Hygiene“  
    Hin und wieder tut es Computern gut, wenn man ihnen etwas Zuwendung schenkt und ein bisschen Ordnung in das Durcheinander bringt. Wenn Sie Inhalte wie Ihren Internet- und lokalen Verlauf regelmäßig rückstandslos löschen, können Sie Datendiebstahl vermeiden und die Leistung Ihres Geräts verbessern.  

Hoffentlich konnten Sie ein paar Basics lernen, wie Sie das sicherere Löschen Ihrer nicht mehr benötigten Daten in Angriff nehmen. Es ist einfacher, als man denkt. Wenn Sie sich erst einmal an die Reinigung Ihres Computers gewöhnt haben, werden Sie diese kleinen Extraschritte, die Sie zum Schutz Ihrer Daten unternehmen, gar nicht mehr wahrnehmen. 


Viel Spaß beim Reinigen! 

Jetico icon
Michael Waksman
Michael Waksman wurde 2011 zum CEO von Jetico ernannt und hat die Größe des Unternehmens seither mehr als verdoppelt. Er bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung auf Führungsebene in den Bereichen Kommunikation und Technologie mit.

Bei Jetico leitete Waksman die Gestaltung der Corporate Identity, womit er der Marke zu internationaler Bekanntheit verhalf. Darüber hinaus wirkte er entscheidend am Aufbau eines marktwirtschaftlich orientierten Teams sowie an der Kundengewinnung des Unternehmens mit. Jetico hat sich eine breite Benutzerbasis in der US-Defense-Community, im Compliance-Markt sowie im Bereich des persönlichen Datenschutzes gesichert.

Waksman ist stellvertretender Vorsitzender der Cyber Group for the Association of Finnish Defense and Aerospace Industries. Als anerkannter Security- und Datenschutzverfechter tritt er als gefragter Redner auf internationalen Events auf, gelegentlich im Auftrag der Finnischen Cybersicherheitsindustrie. Im Jahr 2012 wurde Waksman für seinen Beitrag zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen den USA und Finnland mit dem Chairman's Award des Security Network ausgezeichnet. Der gebürtige New Yorker lebt er seit mehr als zehn Jahren im südlichen Teil Finnlands.
View all blog posts

Thank you for contacting Jetico!
We will respond to you as soon as possible.

Send us a message - we'll reply within 24 business hours.

Need help now? Call
US: 202 742 2901 EU: +358 9 2517 3030